• GB
  • NL
  • DE
  • US
Machine Vision Kamera 30-50% preisg├╝nstiger als die Konkurrenz Zertifiziert durch T├ťV Rheinland Hervorragende Unterst├╝tzung 3 Jahre Kamera Garantie Starkes und breites Produktportfolio
Home Hardware Trigger Kameras

Hardware Trigger Kameras

Hardware Trigger Kameras

WIE SYNCHRONISIEREN SIE INDUSTRIELLE MACHINE VISION CAMERAS?

Um industrielle Bildverarbeitungskameras zu synchronisieren, wird der I/O-Port der Industriekamera benötigt. Eine Master-Kamera triggert ihre Slave-Kameras per Hardware, um eine perfekte Synchronisation zwischen allen Kameras zu gewährleisten. In diesem Beispiel erklären wir, wie Sie 1 Master-Kamera mit 3 Slave-Kameras verbinden. Als Ergebnis wird das Setup über 4 perfekt synchronisierte Industriekameras verfügen.
Technisches Schema eines synchronisierten Kamera-Setups:


Das folgende Schema zeigt, wie Sie 3 Slave-Kameras von 1 Master-Kamera auslösen. Eine externe Stromversorgung ist immer erforderlich. Der Spannungsbereich der externen Stromversorgung sollte zwischen 5 und 24 V liegen. In unserem Beispiel verwenden wir ein externes 12-V-Netzteil für das synchronisierte Kamera-Setup.

Der Stromausgang von Line 1 kann max. 25 mA standhalten. Ein oder mehrere Line 0-Eingänge benötigen 7 mA, um zu funktionieren. Somit kann die Master-Kamera maximal 3 Slave-Kameras (7*3=21mA) triggern, indem der Trigger-Eingang Line 0 der Slave-Kameras verwendet wird.
Wenn Sie weitere Kameras synchronisieren müssen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, damit wir Ihnen erklären können, wie Sie die anderen verfügbaren I/Os verwenden können, um maximal 10 Industriekameras zu synchronisieren.

BERECHNUNG DES WIDERSTANDS ZUR BEGRENZUNG DES STROMS FÜR DIE SYNCHRONISIERTEN KAMERAS

Um den Ausgangsstrom des Netzteils zu begrenzen und die Kameraelektronik zu schützen, ist ein Widerstand erforderlich. Der Wert dieses Widerstands hängt von der externen Versorgungsspannung und der Anzahl der angeschlossenen Slave-Kameras ab. In unserem Beispiel synchronisieren wir 3 Slave-Kameras mit einer Master-Kamera über ein externes 12-V-Netzteil. Die Berechnung des Widerstands lautet:
Widerstand = Spannung / Strom (I)

1 Slave-Kamera -> Strom zwischen 7 und 25mA, bevorzugt ca. 12mA
2 Slave-Kameras -> Strom zwischen 14 und 25mA, bevorzugt ca. 17mA
3 Slave-Kameras -> Strom zwischen 21 und 25mA, bevorzugt ca. 24mA
Die empfohlenen Widerstände, die ein externes 12-V-Netzteil verwenden, um die Industriekameras zu synchronisieren, sind:
  • 1 Slave-Kamera, ein 1000 Ohm Widerstand
  • 2 Slave-Kameras, ein 680 Ohm Widerstand
  • 3 Slave-Kameras, ein 470 Ohm Widerstand
Im obigen Schema gibt es 3 Slave-Kameras, daher wird ein 470 Ohm Widerstand verwendet, um insgesamt 4 Kameras zu synchronisieren.

I/O-ANSCHLUSS ZUM HARDWARE-TRIGGER EINER INDUSTRIEKAMERA

Der Eingang/Ausgang (I/O)-Anschluss der Industriekamera wird von der Master-Kamera zum Hardware-Triggern der Slave-Kameras verwendet. Die Pinbelegung des I/O-Anschlusses ist:

PROGRAMMIEREN DER KAMERAS IM SYNCHRONISIERTEN KAMERAMODUS

Um die Kameras für die Synchronisation zu programmieren, wird das Galaxy SDK benötigt. Befolgen Sie die Schritte des Artikels 5 zur einfachen Installation einer Bildverarbeitungskamera, um sicherzustellen, dass das SDK korrekt installiert ist.
Die Master-Kamera befindet sich im Freilaufmodus. Jedes Mal, wenn die Master-Kamera ein Bild aufnimmt und abbildet, wird die Ausgabe von Leitung 1 hoch. Um dies im Galaxy SDK-Programm zu programmieren, verbinden Sie sich mit der Master-Kamera und gehen Sie zu: (Menü: Remote-Gerät/DigitalIOControl)

Wählen Sie Line1, ändern Sie LineSource in "Strobe"


Im nächsten Schritt verbinden Sie sich bitte nacheinander mit den Slave-Kameras. Die Slave-Kameras müssen als hardwaregetriggert programmiert werden und die Triggerquelle sollte Line0 sein. Um dies zu tun, gehen Sie zu "Remote-Gerät/AcquisitionControl" im "Menu".

Ändern Sie TriggerMode auf "ON" und TriggerSource auf Line0. Stellen Sie sicher, dass die anderen Einstellungen wie abgebildet sind.












 
  Hardware trigger cameras, master and slave(s)     18-06-2020 16:30
Akzeptieren Sie unseren Cookie f├╝r die beste Leistung
Ausgewählte Cookies annehmen